Suchmaschinenoptimierung

„Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization (SEO; engl.) sind Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten im Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen. Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings.“
Quelle: Wikipedia, Juni 2012

Suchmaschinenoptimierung steht für die Anpassung einer Website an Vorgaben und Kriterien, die Suchmaschinen zur Indizierung von Websites ansetzen.
Aber warum muss eine Website überhaupt für eine Suchmaschine angepasst werden, sie soll doch primär die Zielgruppe ansprechen?
Gegenfrage: Wie wollen Sie dieser Zielgruppe mitteilen, dass es hier eine Website gibt, die genau das beinhaltet, was sie sucht?

Zielsetzung

Was ist das Ziel einer Website? Eine Frage, die sehr einfach klingt, es jedoch verdient, sich dazu ein paar Gedanken zu machen. Für den Web-Designer stehen meist die folgenden drei Aspekte im Vordergrund:


  • Wie gestalte ich eine Website, damit der Auftraggeber (aber auch ich als Web-Designer mit einem gewissen Anspruch an meine Arbeit) mit dem Layout zufrieden ist?
  • Wie schaffe ich es, alle Inhalte, die der Auftraggeber in der Regel vorgibt, in dieses Layout zu integrieren und leicht zugänglich zu machen?
  • Wie kann ich die Website bezüglich des Designs und der Inhalte für Suchmaschinen optimieren?

Der Mensch ist ein visuelles Wesen, eine schön gestaltete Website spricht ihn an (und, seien wir ehrlich, schmeichelt dem Ego des Web-Designers). Der erste Eindruck entscheidet häufig schon, ob man einer Website (und damit auch dem Unternehmen bzw. Inhaber der Website) Professionalität ansieht und zutraut oder nicht.

Wenn die Zielgruppe jedoch auf einer wunderbar gestalteten Website die erhofften/gewünschten Inhalte nicht findet, nutzt auch die schönste Gestaltung nichts. Sie wird (in den meisten Fällen mittels Suchmaschinen) weitersuchen nach einer Website, die ihr den Informationszugewinn bringt, nach dem sie sucht. Allerdings kann auch eine Website, die alle von der Zielgruppe gesuchten Informationen beinhaltet, erfolglos bleiben, wenn sie es nicht schafft, diese Informationen ansprechend, übersichtlich und logisch strukturiert zu präsentieren. Oder wenn sie einfach im Verborgenen bleibt, weil sie von Suchmaschinen schlecht oder gar nicht indiziert worden ist.


Es gilt also - auch im Kontext zu Suchmaschinen - einen Weg zu finden, die optische Gestaltung mit der inhaltlichen in ein größtmögliches, effektives Gleichgewicht zu bringen.

Suchdienste

Häufig wird der Begriff „Suchmaschine“ zur Vereinfachung synonym für alle Programme im Internet benutzt, die der Suche von Informationen dienen. Dies ist, genau genommen, nicht ganz korrekt. Obwohl die Unterschiede bzw. Übergänge zwischen diesen Programmen teilweise fließend sind und Suchmaschinen den quantitativ größten Raum unter den Suchdiensten einnehmen, lohnt es sich doch, einen Blick auf die verschiedenen Suchdienste zu werfen.

  • Suchmaschinen

    Die klassische Suchmaschine ist ein Programm, mit dessen Hilfe man nach online zur Verfügung gestellten Dateien suchen/recherchieren kann.

  • Webkataloge/Verzeichnisse

    Im Gegensatz zu Suchmaschinen arbeiten Webkataloge bzw. Verzeichnisse nicht mit automatisch erzeugten Indizes. Über die Websites der Kataloge angemeldete Webauftritte werden redaktionell bewertet und kategorisiert.

  • Kombinationen Webkataloge – Suchmaschinen

    Der Unterschied zwischen Webkatalogen und Suchmaschinen wird immer geringer, da mittlerweile häufig beide Formen kombiniert werden, um die Möglichkeit zu schaffen, sowohl eine klassische Suchanfrage zu starten als auch in einem Webkatalog zu suchen.