Unser Haus am Meer

Aus dem tiefsten Süden in den hohen Norden

  1. Allgemeines
    1. Otterndorf bei Cuxhaven
    2. Zeitraum: 2. Halbjahr 2018 / 1. Halbjahr 2019
    3. Baugrundgutachten bereits beauftragt
  2. Bauvorschriften
    1. 1 Vollgeschoss, kleineres oberes Geschoss möglich (unter Einhaltung der Bauplanung)
    2. Bungalow/Einfamilienhaus
    3. Grundflächenzahl 0,3 (Grundstück = 804 m 2 = 240m 2)
    4. Traufhöhe 4 m
    5. Firsthöhe 9 m
      1. Bezugspunkt der Höhenmessung für die Trauf- und Firsthöhe ist die mittlere Höhe des dazugehörigen Straßenabschnittes
    6. Offene Bauweise
    7. Die Oberkante des Erdgeschossfußbodens darf maximal 50 cm höher hergestellt werden als die mittlere Höhe des zugehörigen Straßenabschnitts.
    8. Hauptgebäude sind nur mit symmetrisch geneigten Hauptächem zulässig.
    9. Die Hauptdächer in den WA 1 sind mit einer Dachneigung zwischen 30 und 48 Grad auszuführen.
    10. Die Dachflächen der Hauptgebäude sind in Pfannendeckung in den Farben rot, anthrazlt oder schwarz auszuführen. Glasierte und sonstige reflektierende Dacheindeckungen sind ausgeschlossen.
    11. Als Fassadenmaterial sind ausschließlich Stein-, Putz- oder Holzfassaden zulässig.
    12. Die Hauptgebäude in den WA 1 bis 3 sind parallel zu einer der beiden seitlichen Grundstückgrenzen (Grenze zu den seitlichen benachbarten Baugrundstücken, nicht zu den rückwärtig angrenzenden Baugrundstücken) auszurichten
    13. Eine Nutzung von Dachflächen für Photovoltaikanlagen und Sonnenkollektoren zur Wamiwasseraufbereitung ist zulässig, sofern der Anteil der in Anspruch genommenen Fläche maximal 40 % der Dachfläche (bezogen auf die Gesamtfläche des Daches) beträgt. Eine Aufständerung ist nicht zulässig
    14. keine Teppichböden (Stein, Fliesen, Laminat oder Holz!)
  3. Geologisches Gutachten
    1. Im Kernbereich des Untersuchungsgebietes stehen unterhalb der Mutterböden Sande mit Mächtigkeiten von 0,6 m bis 1,3 m an. Diese Sande eigenen sich bedingt für eine Flachgründung auf biegesteifen Sohlplatten. Bei den Berechnungen der Setzungen wurde davon ausgegangen, dass die humosen Oberböden (Mächtigkeit ca. 0,5m) gegen tragfähigen Sand ausgetauscht werden. Unter Berücksichtigung der Abhängigkeit der Tragfähigkeit von der Mächtigkeit der gewachsenen Sande aus dem oberen Horizont ergeben sich die in der folgenden Tabelle 2 angegebenen Setzungen.
  4. Sonstiges
    1. 2 Schlafzimmer
    2. 2 Büros
    3. kein Keller, nur Bodenplatte
    4. Hauswirtschaftsraum mit der Möglichkeit Waschmaschine und Trockner unterzustellen und anzuschließen
    5. Bezugsfertig
    6. Fußbodenheizung
    7. Außenanschluss Wasser/Strom
    8. Netzwerkverkabelung in allen Zimmern
    9. Rolläden (optional)
    10. Smarthome
    11. Heizung, Warmwasser????
    12. Bodenplatte
    13. Stromkasten im Haus
    14. Zahlungsplan
    15. Vorbemusterung möglich?
  5. Baustelle
    1. Einrichtung Baustelle
    2. Erfüllung des Bodengutachtens
    3. 1 m Aushub und Sandverfüllung
    4. WC
  6. Dokumente


    1. Baugebiet und Bebauungsplan


    2. Planzeichnung zum B-Plan


    3. 1. Bauabschnitt


    4. Geschossigkeit und GRZ


    5. Grundstücke


    6. Flurplan


    7. Verkehr


    8. Änderung des Teilflächennutzungsplans


    9. Baugrunduntersuchung Medemschleife


  • Folgeprojekte
    1. Carport, 2 PKW, Fahrräder, Elektroanschluss, Ladestaation für E-Auto,
    2. Brief&Paketkasten, Türklingel WLAN,
    3. Abfall/Papier/???-Tonne
    4. Garten
      • Rasenroboter
    5. Umschließung des Grundstücks